pergenroth klein10001/02.07.2017 Das Jubiläumsfest anlässlich der 550. Erstnennung der Ortschaft Pergenroth am letzten Wochenende war ein echter Publikumsmagnet. Zahlreiche Gäste, unter Ihnen auch der Wiehler Bürgermeister Stücker waren von dem Festverlauf begeistert. Vor allem die alte Pergenrother Ranch, auf dessen Gelände die Feier stattfand, hatte es den Gästen angetan. So war denn der Bürgermeister überrascht, dass es sogar eine Gefängniszelle in dem Gebäude gibt, dass früher einmal vom HotGun Club bewirtschaftet wurde. In seiner Eröffnugnsrede lobte er vor allem die sehr umfangreiche und lehrreiche Festschrift, aus der er schon am Morgen bei einem Auftritt im Wiehler Gymnasium ziertierte.

Die Musikgruppe SIXPACK rockte dann am Samstag das Fest und bis spät in die Nacht wurde ausgelassen gefeiert. Sonntag wurden dann die Greifvögel losgelassen, die von Hand zu Hand flogen und alle begeisterten. Auch Zauberer Monini hinterließ mit seinem Auftritt ein begestertes Publikum. Ein hervorragender Gastauftritt des Wiehler Männerchors zeigte, dass auch kölsche Musik stimmgewaltig gesungen werden kann. Zum Abschluss ließen die Tatonka Indianer die Tomahawks fliegen.

Ein rundum gelungenes Fest, das Pergenroth lange nicht vergessen wird. Allen Helfern, Sponsoren, Spendern und Gästen sei von Seiten des HVV noch einmal ein herzliches Dankeschön gesagt.

Hier gehts direkt zu den Bildern

Bericht Anzeigen Echo und Bilder 

Bericht und Bilder Oberberg Aktuell 

Bericht Rundschau-Online 

 

 

wellcome2012 nahkauf2012 jakobjohns2012 reha2012 lange2015 Stoeberkiste2015  blankobanner
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen