In einer solchen Wohngemeinschaft teilen sich mehrere Senioren eine Wohnung in der jedes WG-Mitglied ein eigenes Zimmer bewohnt, das nach eigenen Vorstellungen selbst möbliert wird. Küche, Wohnzimmer und Bäder nutzen die Mieter gemeinsam. Jetzt steht der Einzug von neun Mietern im August unmittelbar bevor.

Der Vermieter Achim Zielenbach verweist auf den großen Aufwand bis zur Genehmigung des Umbaus des alten Gebäudes, da sich bauliche Anforderungen geändert haben. Mit der Zeit konnten alle Hindernisse beseitigt werden, so dass einer Eröffnung ab August jetzt nichts mehr im Wege steht. Auch ohne direkte Werbung sprach es sich schnell rum; nur wenige Zimmer sind noch nicht endgültig vermietet.

Bei der Senioren-Wohngemeinschaft handelt es sich um eine selbstverantwortete WG. Das bedeutet, die Mieter und ihre pflegende Angehörigen übernehmen die Verantwortung für das Gelingen des Zusammenlebens. Die Pflege, Betreuung und Hauswirtschaft übernimmt die Diakoniestation Wiehl, die dazu einige neue Mitarbeitende eingestellt hat. Außerdem wurde bereits eine Leistungs- und Qualitätsvereinbarung für diese Wohngemeinschaft mit dem Oberbergischen Kreis geschlossen. In einer selbstverantworteten Wohngemeinschaft sollen die Pflegebedürftigen ihr Leben so weit wie möglich selbst gestalten und auch zusammen mit den Angehörigen in die Gestaltung mit einbezogen werden.

Für Sonntag, 25. August, ab 11 Uhr ist zusammen mit der Kirchengemeinde Marienhagen-Drespe ein großes Eröffnungsfest geplant. Nach einem gemeinsamen Gottesdienst findet ein Fest zusammen mit den Mietern und den pflegenden Angehörigen statt.

wellcome2012 nahkauf2012 jakobjohns2012 lange2015 stefanidis logo banner klein  blankobanner
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen