Drucken

Vorbei an mehr als 20 aufgestellten Ortsinfotafeln führt ein historischer Pfad durch einen der schönsten Orte der Umgebung. Im  1971 zum Bundesgolddorf ernannten Ortsteil von Wiehl ist nicht nur die “Bunte” Kirche sehr sehenswert sondern auch die zahlreichen im Ort und der Umgebung befindlichen Bauwerke. Darunter das ältesteste Fachwerkhaus aus dem Jahre 1507 (Tafel 14) oder der alte Dorfbrunnen (Tafel 9), dessen Ursprünge als heidnische Opferstätte erläutert werden.

Vor all diesen besonderen Orten sind gut einsehbar die Tafeln aufgestellt, die Zeugnis von der bewegten Geschichte Marienhagens geben.
 
Der historische Pfad ist ca. 6 km lang und mit dem Bild der Marienhagener Kirche gekennzeichnet.

link Der Flyer zum historischen Pfad ist hier abrufbar

 

Länge: ca. 6 km

Dauer: ca 1,5 Stunden

 

Streckenbeschreibung

 
Marienhagen - Der historische Pfad auf GOOGLE MAPS anzeigen

 

historischerpfad_mit_symbol

 

Die Wanderung führt größtenteils über gut begehbare Waldwege, festes Schuhwerk ist empfohlen. Start und Ziel der Wanderung ist der Wanderparkplatz in Marienhagen. .

 

1 Vom Wanderparkplatz aus geht es die Halstenbacher Straße herunter Richtung Pergenroth
2 In Pergenroth geht es links hinein in die Pergenrother Straße, vorbei an Wandertafel 24 und Wandertafel 23
3 Ortsausgangs von Pergenroth folgen wir der Straße, die sich über die Wiesen unterhalb des Enselskamp schlängelt
4 Wir überqueren die Kreisstraße (Enselskamp) und gehen nun auf halber Höhe über den neuen Weg um das Gewerbegebiet Scherbusch herum
5 Wir halten uns links und folgen dem Schotterweg aufwärts in Richtung des Gewerbegebietes
6 Der Weg durch das Gewerbegebiet führt uns über die Straße "Zum Scherbusch" und dann rechts über die Straße "Vor den Birken" in Richtung der Autobahn (links sehen wir übrigens auch den Marienhagener Glockenkreisel)
7 Wir verlassen in einer Linkskurve die Straße "Vor den Birken" und gehen in einen Feldweg zwischen den Betrieben in Höhe der Firma "Tumat" vorbei und wandern zur Autobahnbrücke
8 Im Waldgebiet hinter der Autobahnbrücke folgen wir halb links dem Waldweg, der uns von der Autobahn wegführt
9 Nach ca. 300 Metern zweigen wir rechts auf einen weiteren Wanderweg ab
10 Durch den herrlichen Scherbusch-Wald kommen wir dann zur kleinen Ansiedlung "Koppelweide"
11 Wir gehen links zwischen den beiden Gebäuden hindurch in Richtung der Fischteiche, vorbei an der Ortsinfotafel 21
12 An der Straße gehen wir lnks ca. 200 Meter in Richtung des Tierheims
13 Wir gehen nun rechts am Tierheim vorbei und folgen dann dem Waldweg, der links abknickend parallel zur Straße am Tierheim vorbei führt.
14 Nach ca. 1 km gelangen wir an die Alper Mühle. Oben am Gebäude findet sich die Ortsinfotafel 19.
15 Dort gehen wir links auf den Hof. Hier ist die Ortsinfotafel 18 direkt über dem alten Grenzstein angebracht, der von den Eigentümern in das Gebäude integriert wurde.
16 Hinter der Brücke des Alpebachs halten wir uns rechts und überqueren die Straße. Der Weg führt uns halb rechts durch den Wald, unter der Autobahnbrücke hindurch,  in Richtung Marienhagen
 

Hier sind wir nun im Ort angekommen. Die Tafeln liegen im Ortskern teilweise nur wenige hundert Meter auseinander.

17

 

Von der Straße "Alter Mühlenweg" knicken wir zunächst links ab in die Alpestraße. Dort finden wir die Ortsinfotafeln 15 und direkt am "Gasthof zum Löwen" angebracht die Ortsinfotafel 16

18 Wir zweigen von der Alpestraße rechts herunter, links sehen wir schon die Kirche. Die Ortsinfotafeln 13 und 14 finden sich am Ausgang der Straße  Alter Mühlenweg
19 An der Kreuzung sehen wir recht an der Marienhagener Straße die Ortsinfotafel 12
20 Wir folgen halb links der Straße "Alter Mühlenweg" und zweigen rechts in die "Weiherstraße" ab
21 Das größere Gebäude, dass nun in den Blickfeld rückt, ist das ev. Gemeindehaus. Hier ist die Ortsinfotafel 11 angebracht
22 Zurück geht es durch die Weiherstraße wieder in den Ort hinen. An der Ecke zur Straße "Zum Dorfbrunnen" findet sich am alten Dorfbrunnen die Ortsinfotafel 9
23 Wir folgend der Weiherstraße, die ab hier zur Marienhagener Straße wird, noch wenige Meter und wenden uns rechts zur "Alte Straße". Dort finden sich die Ortsinfotafel 6
24 Die Ortsinfotafel 5 ist rechter Hand in der "Alte Straße" rötlichen Fachwerkhaus zu finden.
25 Links vorbei geht es die "Alte Straße" entlang vorbei an der Ortsinfotafel 4
26 Ein Stück bergab geht es dann rechts über einen kleinen Fußweg vorbei an Ortsinfotafel 7 zur Kirche.
27 An der ev. Kirche ist die Ortsinfotafel 8 angebracht
28 Die Marienhagener Straße geht es nun wieder leicht aufwärts, vorbei an Ortsinfotafel 3, am Dorfplatz vorbei bis zur Sparkasse
29 Hinter der Sparkasse ist das Vereinshaus "Alte Schule" des Heimat- und Verschönerungsvereins Marienhagen/Pergenroth mit der Tafel 1 zu finden.
30 Die Tafel 2 findet sich dann noch im Kirchweg, der gegenüber vom Vereinshaus rechts von der Marienhagener Straße abzweigt.
31

Zurück geht es nun wieder auf den Wanderparkplatz von Marienhagen

 

 

 

 

 

Ortstafeln-bersicht

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen